JUGENDRIEGE-TERMINE

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Jahresübersicht (PDF)

JUGENDRIEGE - Aktitvitäten

Start vom Trainingsbetrieb

Am Montag den 15. Juni 2020 nehmen wir den regulären Trainingsbetrieb wieder auf. Dafür wurde ein geeignetes Schutzkonzept erstellt.

Die wichtigsten Massnahmen für den Trainingsbetrieb findet Ihr im Merkblatt Elterninfo-Trainingstart. Beachtet bitte unbedingt die teilweise angepassten Trainingszeiten!

Wichtige Informationen:

Link: Elterninfo-Trainingsstart

Link: Schutzkonzept STV Kreuzlingen

 

Für Detailfragen zum Trainingsbetrieb stehen Euch die jeweiligen Trainerinnen und Trainer telefonisch zur Verfügung.

Wir freuen uns wieder zu turnen!

 

08.06.2020 / Flavio Soppelsa, Leiter Jugend

Angepasste Trainingszeiten

Jugendriege des STV Kreuzlingen am Turntag in Weinfelden

Am Sonntag den 30. Juni nahmen wir mit 46 Kindern und Jugendlichen am Jugendturntag teil. Bei idealen Wetterbedingungen reisten wir mit dem Zug nach Weinfelden zu unserem grossen Wettkampftag. Die grösste Herausforderung war die Hitze. Mit Blick auf die angekündigten hohen Temperaturen hatten die Organisatoren einen kleinen Wasserpark mit Planschbecken, Sprinkleranlagen und einem Duschzelt eingerichtet.

Die Jugendlichen der Jahrgänge 2003 bis 2007 absolvierten einen Sechskampf. Wir starteten in den

Disziplinen Sprint (80 m), Weitwurf, Weitsprung, Hindernislauf, Kugelstossen, Bodenturnen, Stufenbarren und Minitrampolin.

Die Knaben und Mädchen der Jahrgänge 2008 und jünger kämpften im Fünfkampf um eine möglichst

hohe Punktzahl. Hierbei verzeichneten wir Starts in den Disziplinen Sprint (60 m), Weitwurf, Dreihupf, Mattenwurf (Zielwurf), Hindernislauf, Steinheben, Stufenbarren, Bodenturnen und Minitrampolin.

Am Nachmittag starteten wir unter sehr heissen Bedingungen mit 7 Teams in der Pendelstafette. Für das beste Staffelresultat sorgte das Team Kreuzlingen 1 mit dem 8. Rang von 98 startenden Teams bei den Mädchen B (2008 und jünger).

Unsere Teilnehmer hatten sichtlich Spass am Jugendturntag. Sehr erfreulich war zudem, dass viele Eltern unserer Turner und Turnerinnen anwesend waren. Insgesamt ein rundum gelungener Jugendturntag!

Mit insgesamt fünf Auszeichnungen für Meret Engeli, Luna Naselli, Sophia Sawo, Lia Stadler und Julius Weihrich sind wir müde aber glücklich nach Hause gefahren.

Herzliche Gratulation an alle Kids und ein grosses Dankeschön an unsere Jugendtrainer und Jugendtrainerinnen für die Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen sowie an Daniela Bär, Doris Graf, Christine Horvath, Moni Kracht, Angela Müller, Volker Böhm, Erich Schmid und Reto Suhner für ihren Kampfrichtereinsatz.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

(30.06.2019/KD)

Die besten Resultate

35. Konstanzer Altstadtlauf 2019

Zum fünften Mal in Folge starteten die STV Kids am traditionsreichen Konstanzer Altstadtlauf mit mehr als 4200 Teilnehmern. Die Kinder rannten bei schönem Herbstwetter hochmotiviert die 865m-Strecke bzw. 2065m-Strecke (ab 12 Jahren) in der Innenstadt.
Mit Rang 5 von 98 Läuferinnen bei den Mädchen U16 erreichte Nouria Djaïdja eintolles Ergebnis. Bei den Kleineren (8-9 Jahre) kam von 305 Läuferinnen Franziska Braunigger auf den sehr guten 29. Rang, den sich auch ihr Bruder (Bambini) erkämpfen konnte. Ebenso 29. wurde Jonas Müller bei den Knaben (10-11 Jahre). Wie auch im letzten Jahr waren die STV-Herren mit Matthias Rutishauser sehr erfolgreich.Er benötigte für die 8,1km nur 29,11 min. und lief damit auf den unglaublichen8. Rang in der Gesamtwertung.
Die Kinder wurden tatkräftig von Eltern, Geschwistern und Fans bejubelt. Alle Kinder gaben ihr Bestes und gingen stolz und erschöpft nach Hause.

(21.10.2019/KD)

Auszug aus der Rangliste

Trainings-Weekend in Kreuzlingen

Am Freitag, den 24. Mai 2019, haben sich Pia, Clara, Lynn Vaea, Julius, Aurelia, Sandrine und Melissa mit Nicole nachmittags an der Dreispitzhalle getroffen. Mit den Fahrrädern ging es auf dem Seeradweg Richtung Frasnacht. Die ca. 30 km haben wir bei Sonnenschein in Angriff genommen und nach einem Zwischenstopp an der Seepromenade in Romanshorn die restlichen 10 km ohne Zwischenfälle bewältigt. In Frasnacht haben wir uns dann gleich beim Strohhotel, unserer Herberge für die nächsten zwei Nächte gemeldet. Im Stall fanden wir ein gemütliches Strohlager vor, das wir auch bezogen haben. Danach sind wir in die kleine Frasnachter Badi gegangen und haben dort den Abend genossen. Gegen 21 Uhr kamen dann die Schüler aus dem Schulzentrum Egelsee mit Joe nach. Zum Abschluss der Projektwoche hatten sie am Vormittag schon einen 15 km Lauf absolviert und am Abend fand dann die Rangverkündung statt. Als sie dann auch im Strohhotel angekommen waren, besprachen wir im Aufenthaltsraum den Ablauf der kommenden zwei Tag.

Am Samstag haben wir uns alle um 8:30 Uhr zum Frühstück getroffen und das im Strohhotel angebotene Radlerfrühstück mit Produkten aus Eigenanbau und –produktion genossen. Nach einem Abstecher an den See und kurzem Wurftraining sind wir mit den Velos nach Rorschach aufgebrochen. Ein Zwischenstopp an der Rorschacher Seepromenade durfte natürlich wieder nicht fehlen und pünktlich um 11:30 Uhr fanden wir uns alle in der Trampolinhalle ein. Hier stiessen dann noch Mira und Jonas zu uns und nach einer kurzen Einweisung haben wir die kommenden zwei Stunden auf den Trampolinen, dem Ninja-Parcours und auf dem Streetparcours verbracht. Nach zwei Stunden waren alle ausgepowert, und wir stärkten uns mit der in der Trampolinhalle offerierten Pizza. Bei einsetzendem Regen konnten wir dann nicht wie geplant in die Rorschacher Badi gehen und sind stattdessen wieder zum Strohhotel zurückgefahren. Die zwei Stunden bis zum Abendessen haben wir dann mit der Erkundung des Bauernhofs, Ausruhen im Stroh, Spaziergang zum See verbracht. Zum Abendessen gab es dann Nudelauflauf mit Salat und hausgemachtes Eis.

Am Sonntag trafen wir uns wieder um 8:30 Uhr zum Frühstück. Nachdem wir alles wieder zusammengepackt hatten, das Strohlager für die nächste Gruppe wieder hergerichtet war haben wir uns gemählich mit den Velos auf den Rückweg gemacht. Hinter Romanshorn haben wir in der Holzensteiner Badi Pause gemacht. Nach mehreren Runden Badminton, Frisbee und Volleyball heizten wir die Feuerstelle ein. Zum Z`Mittag gab es Bratwürste und Cervelat und zum Dessert das inzwischen schon traditionelle Stockbrot mit Nutella.

Mit gut gefülltem Magen starteten wir danach in die Schlussetappe unserer Reise. Bei strahlendem Sonnenschein und einer angenehmen Wärme kamen wir um 16 Uhr wieder wohlbehalten in Kreuzlingen an.

Wir blicken auf ein gelungenes Jugi-Weekend zurück und freuen uns schon aufs nächste Jahr!

 

Die Leiter

Nicole & Jo