KORBBALL-TERMINE

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Jahresübersicht (PDF)

KG Altnau-Kreuzlingen|5. Runde_NLA22

Nach der erfolgreichen letzten Nati-Runde war für Runde 5 das Ziel klar, erneut 6 Punkte. Nach 2-stündiger Fahrt kam man in Madiswil BE an. Ein trockener Platz und heisse Temperaturen empfangen die Korbballer aus dem Thurgau. Im ersten Spiel des Tages wollte man die Niederlage aus der Hinrunde gegen Hochwald-Gempen wieder gut machen. Beide Teams starteten top motiviert in das Spiel und lieferten sich somit einen packenden Kampf um den Sieg. Die KG legte meistens einen Korb vor und die Solothurner direkt in dem darauffolgenden Angriff nach. Auch wenn man mal zwei Körbe voraus war, holte Hochwald-Gempen stets auf. Erst in der zweiten Halbzeit gelang es den Seebuben die Führung so auszubauen, dass man diese dann auch bis zum Schluss behalten konnte. So endete das Spiel mit 13:11 zugunsten der Thurgauer.

Bei Temperaturen über 30 Grad startete man in das Spiel gegen Erschwil SO. Diese legten los wie die Feuerwehr, bereits nach den ersten paar Minuten gingen sie in Führung. Auf Seiten der Korbballgemeinschaft wollten die Körbe einfach nicht fallen. Von der Hitze und der Spielfreude der Erschwiler erdrückt, liess man die Solothurner davonziehen. Egal was man versuchte, es wollte einfach nicht funktionieren. Zum Schluss stand es absolut verdient 5:12 für die sehr spielstarken Erschwiler.

Im letzten Spiel des Tages musste unbedingt nochmals ein Sieg her, wenn man noch eine Chance auf eine Medaille haben wollte. Aus diesem Grund wollte man nach den vergangenen Niederlagen gegen Grindel SO endlich mal wieder gewinnen. In einem sehr ausgeglichenen Korbballspiel gelang es den Seebuben immer wieder in Führung zu gehen. Alle Spieler waren höchst emotional. Egal ob Korb, Fehlentscheidung oder Foul, es wurde immer mitgefiebert. In letzter Minute ging die KG ein letztes Mal in Führung. Nun hiess es verteidigen. Kurz vor Schluss ging ein Spieler von Grindel ins Dribbling und machte einen Korbleger, bei welchem er mit seinem hohen Knie mit einem Spieler aus der KG in Berührung kam. Alle schauten gespannt zum Schiedsrichter. Penalty oder Stürmerfoul? Der Schiedsrichter pfiff Stürmerfoul und somit gewann Altnau-Kreuzlingen das letzte Spiel des Tages mit 10:9.

Nun ist das Ziel für die Schlussrunde klar, drei Siege müssen her. Zugleich muss man hoffen, dass die Gegner sich gegenseitig die Punkte wegnehmen, damit man noch eine Chance auf einen Podestplatz hat. Aktuell liegt man mit insgesamt 18 Punkten auf dem vierten Platz. Nunningen und Madiswil haben beide 21 Punkte und belegen somit den zweiten und dritten Platz.

Link zu aktueller Rangliste:

NLA Herren - Schweizerischer Turnverband - STV (stv-fsg.ch)

 

(19.08.2022/FB)

Zurück